Warum Edupreneurship?

Aktualisiert: Apr 5

Die Welt um uns herum verändert sich und wir müssen oder dürfen uns mit ihr verändern.

Der Informations- und Wissenszuwachs in den vergangenen Jahren verlief nicht linear, sondern exponentiell und wir benötigen heute Rechenzentren von enormer Kapazität sowie ausgefeilte Algorithmen, um das zu lernende Wissen irgendwie noch für den Menschen überschaubar und zugänglich zu halten. (Quelle 1)


Im privaten, wie im beruflichen Umfeld werden fortlaufend neue Kompetenzen von uns verlangt:

  • Moderne Küchen haben einen multifunktionalen Backofen; der kann grillieren, Brot backen, steamen, garen, um einige Funktionen zu nennen. Dieses Multitalent zu bedienen ist das eine, damit gute Mahlzeiten zuzubereiten nochmals eine andere Kompetenz. Wie und wo können wir diese Backkünste lernen?

  • In unserem Berufsalltag verwalten wir Daten, organisieren uns in Teams und meistern unseren Arbeitstag in einer digitalisierten Arbeitswelt. Die Frage, wie jemand seine E-Mails sortiert, löst spannende Diskussionen aus. Heute kommen Kommunikations-plattformen wie Slack und Microsoft Teams dazu. Wann und wie nutzen wir welchen Kommunikationsweg? Kurz, es sind neue Kommunikationskompetenzen gefragt.

Dies sind nur zwei von vielen möglichen Beispielen. In Zukunft werden wir gefordert sein, uns fortlaufend neue Kompetenzen anzueignen. Dies wird unsere Art und Weise, wie wir Bildung verstehen und mit Lernen umgehen, nachhaltig verändern. Das Stichwort ist Lebenslanges Lernen. Es ist davon auszugehen, dass durch die Wissensexplosion und die buchstäbliche Allgegenwart dieses Wissens via internetfähiger Geräte in den Händen von Milliarden von Menschen die Rolle der Wissensvermittler und der Bildungseinrichtungen vor einem dramatischen Wandel stehen. (Quelle 1)


Gefragt sind Menschen, die diesen Wandel mitgestalten: Edupreneure!

Edupreneure sind Menschen, die häufig aus dem Bildungsbereich kommen und etwas Neues, eine neue Kompetenz, eine neue Lernerfahrung in ihren Arbeitsbereich einbringen wollen, indem sie neue Konzepte und Ideen einbringen und nicht selten daraus ein eigenes Geschäft entwickeln. Bis heute sind Edupreneure eher ein unbekannter oder vernachlässigter Pool von Talenten, die von einer sehr veränderungsresistenten Industrie ignoriert und vernachlässigt werden.

Mit der Meetup Gruppe Edupreneurship starten wir eine Plattform für den Austausch, die Zusammenarbeit, um gemeinsam neue Bildungsräume zu öffnen.


Quelle 1: Zukunftsmarkt Digitale Bildung, FMG (2015): https://www.futuremanagementgroup.com/de/zukunftsmarkt-digitale-bildung/# (letzter Besuch: 28.01.2021).

© 2021 by Education Architects

  • Education Architects
  • Education Architects
  • Education Architects